Home » Deutsch » #EuroMaidan: Manifest von Maidan

#EuroMaidan: Manifest von Maidan

MANIFEST VON MAIDAN
Übersetzt von: Maryna Mudra

Vertreter der zivilgesellschaftlichen Bewegungen , Organisationen und Initiativen des Maidans haben in einer gemeinsamen Erklärung (Manifest) die Grundanforderungen für die Regierung und die Opposition, die Mechanismen für die Lösung der Krise, als auch die Bedingungen, mit denen die gesellschaftliche Gruppierungen des Euromaidans nicht einverstanden sein werden. Der Text des Manifests wurde sowohl an die an die Behörden und Opposition als auch an internationale Institutionen, die an der Lösung der Krise interessiert sind, verschickt. Dies wurde von den Organisatoren dieser Aktion berichtet.

Quelle: http://galinfo.com.ua/news/149730.html

Am 20. Dezember, um 11.00 Uhr im Presseraum der Nationalen Union der Journalisten der Ukraine ( Khreschatyk 27a, 2. Stock ) sollte zu diesem Thema eine Konferenz stattfinden.

Manifest der Vertreter der Zivilgesellschaft der Ukraine
Text des Manifestes :

Wir, Vertreter der Zivilgesellschaft der Ukraine,
Im Bewusstsein unserer Verantwortung für unsere Nachkommen,
In Sorge über die plötzliche Abkehr von der Europäischen Integration der Ukraine,
Verurteilen den Einsatz von Gewalt durch die Spezialkräfte des Ukrainischen Innenministeriums gegen friedliche Demonstranten,
Und ohne Zweifel, dass eine weitere Konfrontation und Eskalation des Konflikts die Unabhängigkeit, Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine bedroht,
Überzeugt, dass der Weg aus der Sackgasse, in der sich das Land befindet, ausschließlich mit den politischen Bemühungen und ohne die aktive Beteiligung der Zivilgesellschaft nicht möglich sein wird,
Fordern die Regierung und die Opposition auf, öffentliche Verhandlungen (mit Liveübertragung in den Medien) in gleichberechtigter Beteiligung folgenden Verhandlungsparteien zu beginnen:

● Regierung;
● Opposition;
● Zivilgesellschaft.

Die internationale Gemeinschaft sollte aufgefordert werden, in diesem Prozess als Beobachter teilzunehmen.

Ziel der Verhandlungen – Lösung der System-Krise in der Ukraine.

Die Voraussetzungen für solche Gespräche sind:

1 . Die Freilassung aller Teilnehmer der Proteste, die 21. November 2013 begannen, und Schließung aller Straf-und Verwaltungsakten gegen sie, sowohl in Kiew als auch in den Regionen der Ukraine.

2 . Entlassung und strafrechtliche Verfolgung aller Beamten, deren Tätigkeit oder Unterlassung solcher zu dem Einsatz von Gewalt gegen friedliche Teilnehmer der Proteste, die 21. November 2013 begannen, führte; darunter die strafrechtliche Verfolgung des Innenministers Vladimir Zaharchenko, des Chefs der Polizeibehörde in Kiew und Leitern der Spezialeinheiten der Polizei, die in den oben genannten Aktionen beteiligt waren. Persönliche Haftung der Mitarbeiter der Spezialeinheiten der Polizei, die die Verwendung von Spezialeinsatzwerkzeugen missbraucht haben und mit Gewalt gegen friedliche Demonstranten von 21. November 2013 sowohl in Kiew als auch in Regionen der Ukraine vorgegangen sind.

3 . Sofortige Einstellung der Repressalien gegen die Teilnehmer an friedlichen Aktionen, die seit dem 21. November 2013 auf dem ganzen Territorium der Ukraine stattfinden, und gegen diejenigen, die es abgelehnt haben, verbrecherischen Befehlen zu folgen, und öffentliche Garantien für Verzicht auf die Repressalien in der Zukunft.

4 . Rückzug aus Kiew aller Spezialeinheiten und anderen Einheiten der Polizei und Innenarmee in die Gebiete ihrer Stationierung.

Unsere Einstellung, mit der wir zu Verhandlungen gehen, ist:

1 . Der Rücktritt des Ministerkabinetts der Ukraine und die Entlassung von Verantwortlichen im Rat für Nationale Sicherheit und Verteidigung.
2 . Ernennung eines Technokraten-Ministerkabinetts der Ukraine aus kompetenten Fachleuten, die in keiner der politischen Parteien und Oligarchen-Gruppierungen beteiligt sind.
3 . Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union.
4 . Ernennung eines neuen Generalstaatsanwalts der Ukraine.
5 . Der Rücktritt des Präsidenten der Ukraine (Viktor Yanukovich), die Auflösung des Parlamentes der Ukraine und die Organisation und Durchführung der außeordentlichen Neuwahlen.
6 . Die Annahme der neuen Verfassung der Ukraine durch vorbestimmtes Verfahren, mit einer parlamentarischen Regierungsform.

Wir erklären, dass wir, im Falle des Scheiterns der Verhandlungen im vorgeschlagenen Rahmen, die friedlichen Proteste fortsetzen werden und appellieren zu den Bürgern der Ukraine, ihre Rechte und Freiheiten zu verteidigen.

Dieses Manifest wurde am 18. Dezember 2013 verabschiedet, er ist offen für Unterstützung für alle Organisationen der Zivilgesellschaft und die Bürger der Ukraine, die mit seinem Inhalt einverstanden sind.

Information
Zivilrat des Maidans – ein Koordinierungsrat der zivilgesellschaftlichen Bewegungen , Organisationen, Verbände und nichtpolitischen Initiativen von Maidan, berufen für die Unterstützung, die Zusammenarbeit und Koordination der gemeinsamen Aktivitäten. Die Initiative ist offen.

Mitglieder dieser Organisation: Automaydan, Verband der jungen Reformer; Bauernverband des Bobrynets-Bezirks; Bakterium – Künstlerverband, Elternausschuss, Response, GO “Gruppe 30. November “, GO “Green Dossier “, GO ” Spilnobachennya “, Gruppe “Ukrainian Frühling ” , Volkskampagne “Für verantwortungsvolle Regierung “, öffentliche Sector # Euromaydan; Initiative ” Freiheit, Initiative Bewegung der Staatsgründer, Institut “Republik”, IT- Zelt , Kiew Stadt Organisation” ukrainische Jugend-Versammlung “, MI “Das Herz in der Hand ” , Gruppe ” Michael (-Kloster)”, Jugend der demokratischen Alliance, Volksrat des Maidans; Nationalkomitee für die Bekämpfung der Korruption, Gruppe von “Nicht böser Maidan”, Nationalgewerkschaft der Medien, Nationalunion der Journalisten der Ukraine, Organisation von ehrenamtlichen Ärzten (Michael -Kloster ), Offizierskorps „Ruh“, politische Union “Macht der Menschen”; Bewegung “Wir – die Europäer”, Sait “Halas”, Studentischer Koordinierungsrat (CKP); Studenten Bruderschaft Lviv, KMU Studentenstreik-Komitee, Ukrainische Union der Republikaner, die Menschenrechtsgruppe Kharkiv, Kharkiv Wohlfahrtsfods “Güte”, Zentrum für Politische Studien und Analysen; Zentrum für Strategische Studien; Zentrum UA; Organisation für Schutz der betroffenen Studenten von Maidan .

Übersetzt aus dem Ukrainischen
Quelle: http://galinfo.com.ua/news/149730.html

Advertisements

3 Comments

  1. Ruud Meij says:

    Translation in English is important. Maybe also some additional words on the signing organizations. Who are they, where are the locared, who do they represent.

    • jawails says:

      Danke, das stimmt. Wir versuchen das machen, aber wir schaffen das einfach nicht, alles zu übersetzen :-). Jeder/jede von uns macht, was er/sie kann. Ich danke Ihnen, a propos, für Ihre Beitrage auf FB — wir posten das auch sehr gerne!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s